23039803436

Dauerhafte Haarentfernung von Zuhause aus

von Amy Nicholson

Dauerhafte Haarentfernung von Zuhause aus
Die Sommer Saison ist fast vorbei, wer braucht schon glatte Beine?! Auch wenn die Sonne nicht mehr scheint, hilft Ihnen CurrentBody auch diese Saison glattere Beine zu erziehlen. Haarfreie und samtweiche Haut sollte nicht nur auf die sonnigen Sommermonate beschränt sein.
Silkn Infinity 400,000 ist die neueste und intelligenteste Technologie für permanenten Haarentfernung. Da professionelle Behandlungen oftmals zeit- und kostenintensiv sind, präsentiert sich dieses Gerät von Silk’n als perfekte Lösung. Erzielen Sie Ergebnisse auf Salonstandard ganz bequem von Zuhause aus mit dem Silk’n Infinity 400,000.

 

Silkn Infinity verwendet sanfte Lichtimpulse, um das Haarwachstum zu stoppen und reduziert das Wachstum um 92%. Erledigen Sie eine Ganzkörperbehandlungen in weniger als 20 Minuten.
Es kann sogar an empfindlichen Bereichen wie der Bikinizone verwendet werden, ist extrem einfach zu bedienen und hilft Ihnen, glatte, haarfreie Haut in nur wenigen Schritten zu bekommen.
  1. Stellen Sie sicher, dass alle Bereiche, in denen Sie das Gerät verwenden, rasiert, sauber und frei von Pulvern oder Deodorants sind.
  2. Wählen Sie die Stufe aus, die Sie verwenden möchten.
  3. Legen Sie die Behandlungsfläche auf den ausgewählten Bereich Ihrer Haut. Warten Sie bis das Signallicht des Geräts blinkt und drücken Sie die Pulse-Taste.
  4. Warten Sie, bis Sie einen hellen Lichtblitz sehen und ein kurzes Geräusch hören (keine Sorge, das ist vollkommen normal!).
  5. Ihre Haut könnte sich an diesem Punkt warm und prickelnd anfühlen, dies bedeutet jedoch nur, dass die Behandlung funktioniert.
  6. Laden Sie den nächsten Impuls auf und warten Sie, bis die Signalleuchte wieder blinkt. Gehen Sie zum nächsten Bereich und wiederholen Sie die genannten Schritte.
Prev Post

GloPro Microneedling | Vorher & Nachher

Next Post

Philips Lumea - Was ist der Unterschied?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen