Gratis Versand ab 60€

CurrentBody sind stolze Mitglieder der HUD-Arbeitsgruppe: Förderung der Sicherheit und Effektivität

 Home Use Device (HUD) Arbeitsgruppe

Die Schönheitstechnologie-Industrie verändert sich ständig. Nach einem rasanten Wachstum der professionellen „gezielten Energie “ (wie Laser, IPL, LED, IR und RF), sind viele Unternehmen die nächste Herausforderung in Augenschein genommen: Geräte für den Heimgebrauch. Sie bieten eine großartige Ergänzung oder Alternative zu salonbasierten Behandlungen, die oft kostspielig und unpraktisch sind. Diese Änderungen geschehen schnell und Branchenbeobachter prognostizieren, dass sich die globalen Endkundenumsätze in den nächsten Jahren auf annähernd 5 Milliarden Dollar belaufen sollen.

Zahlreiche globale Konzerne und kleinere, engagierte Unternehmen haben in dieser Entwicklung eine verantwortungsvolle Rolle gespielt. Besondere Aufmerksamkeit wurde auf die Gewährleistung von Spitzenqualität in der technischen Bearbeitung, Sicherheit und klinischen Versuchen gelegt. Doch am anderen Ende des Spektrums haben einige Opportunisten versucht, den „Boom“ zu kapitalisieren und Produkte mit unbewiesener Leistung, fragwürdiger Konstruktion und potenziell unsicheren Funktionalitäten anzubieten.

Mit Unterstützung der Europäischen Gesellschaft für Laser-Dermatologie (ESLD) sponserte eine Reihe von Branchenführern in London, November 2010, einen „Safety Roundtable“. Im Fokus stand die Sicherheit von lichtbasierten Geräten für den Heimgebrauch. Im Jahre 2011 haben sich die gleichen Branchenführer zusammengeschlossen, um in Zusammenarbeit mit etablierten Normungsgremien gewidmete internationale Standards zu bilden.

Im Anschluss an diese Diskussionen sah die ASLMS-Sitzung in Florida am Februar 2012, die Schaffung der „Home Use Device (HUD) Arbeitsgruppe“.

Gemeinsam arbeiten die Branchenführer an:

  • Unterstützung der Entwicklung internationaler Standards und Bestimmungen für den sicheren und effektiven Heimgebrauch von licht- und energiebasierten ästhetischen Geräten.
  • Beschleunigung der Veröffentlichung von Standards zur Erarbeitung von Empfehlungen für vorbildliche Verfahren, beginnend mit der Sicherheit.
  • Förderung und Verbreitung der Kommunikation über die Wirksamkeit und Sicherheit von licht- und energiebasierten ästhetischen Geräten für den Heimgebrauch. Weitere Informationen über die Zusammenarbeit finden Sie unter http://www.home-use-device.com/news/